Suche
  • MyALL

Traumurlaub, Coronavirus und Irma


Aber was ist der Zusammenhang zwischen all dem, könnte man sich etwas verwirrt fragen. Traumurlaub, Coronavirus und Sturm Irma?


Nun, Sie müssen wissen, ich bin ein ungewöhnliches Haus und ich erzähle Ihnen die Dinge auf meine eigene Art und Weise. Denn aus meiner Sicht als Ferienhaus sehe ich einen Zusammenhang zwischen dem, was Sie als Mensch durchmachen, und dem, was ich zwischen Ende August und dem 6. September 2017 durchgemacht habe.


Dieser Zusammenhang, liebe Freunde, ist die Unsicherheit, die uns alle dazu bringt, mehr Vertrauen in etwas "höheres" als wir zu haben. Verstehen Sie jetzt was ich meine ?

Traumurlaub und Hurrikan Irma

Doch zuerst kehren wir dorthin zurück, wo ich Sie in meiner Geschichte zurückgelassen habe, nämlich von meinem schönen deutsch-schweizer Designerin der ohne Nachricht von mir war, als Irma über mein Dach fegte. Ja, ich hatte Angst um es mal gelindert auszudrücken.


Es war ein Schrecken, der mich zittern ließ. Ich gebe zu, ich betete: "Meine Insel, meine wunderschöne Tortola-Insel, warum hast du mich verlassen? Erinnert Sie das an biblische Worte? Nun was soll ich Ihnen sagen, ich bin weltlich und ich heisse alle willkommen, aber bestimmte Umstände verlangen, dass wir uns etwas Grösserem fügen, auch wenn wir nicht wirklich wissen, was es ist.

Von den Traumferien, muss ich sagen, blieb nicht mehr viel übrig, nachdem das Auge des Hurrikans über meinem Kopf hinweg gerast war. Ich hatte solche Angst... Ich habe mich sehr klein gemacht, in der Hoffnung, dass Irma mich trotz ihrer stürmischen Passage vergessen würde.


Ich hörte auf zu atmen. Ich wartete, die Winde waren heftig ... Die ganze Vegetation um mich herum flog weg, peitschte meine Wände und verwüstete auch das Innere, zumindest war es der Eindruck, den ich hatte.


Und plötzlich ...



Moment der Gnade

Plötzlich ist es so, als hätte ich einen Moment der Gnade bekommen. Niemand wird mir das glauben, ich weiß, ich war ja alleine, als ich diesen Tag erlebt habe. Aber es ist, als hätte sich das Schicksal verlangsamt, um mich zu beschützen. Ich weiß nicht, ob es einen Schutzengel für Häuser gibt, aber ich glaube schon. Seit diesem Tag bin ich jedenfalls überzeugt, davon!

Denn wie ist das möglich, dass fast kein einziges Haus auf der Insel sein Dach behalten hat ausser mir ? Wie ist es möglich, dass all meine Haus-Freunde in der umliegenden Umgebung zerstört wurden - einige sogar vollständig ? Ja, ich war beschützt. Ich hatte natürlich Angst, aber ich wurde nicht allzu sehr verletzt.

Nur die Fenster der Veranda waren zerbrochen

Es gab schreckliche Geräusche als die Fenster zersplitterten. Überall waren Glasstücke. Aber bis auf ein Gemälde, das beschädigt wurde und das mein Designer geliebt hatte, (nun ich bevorzuge jenes, das es ersetzt hat... alles hat seine gute Seiten!) musste nichts ersetzt werden!

Natürlich musste zunächst alles bestens gereinigt werden. Und es war mein Designer, ganz alleine mit einer guten lokalen Seele, der alles reparierte und putzte. Es nahm Wochen der Arbeit in Anspruch! Zuerst musste man schon mal all das Geröll und den Schutt entfernen lassen was alles andere als einfach war.

Neun Monate, um alles wiederherzustellen

Ja, es hat neun Monate gedauert, bis alles renoviert war. Dazu muss man sagen, dass mein Baumeister zuerst neun Tage lang gar nichts von mir gehört hatte. Neun Tage, die sich wie neun Monate anfühlten ! Es gab keine Verbindung mehr auf der Insel, alle weinten um ein Haus, eine Natur, ja sogar manchmal um ein Leben die vom Sturm Irma zerrissen wurde ...


Der Garten war verwüstet. Als wäre er nie kreiert, geliebt, liebevoll gepflanzt worden ... Er hatte keine Form, keine Freude mehr, nur noch Trostlosigkeit.


Glücklicherweise, ist meine Name My All, ich bin ein Ferien- und Traumhaus, doch beurteilen Sie selbst, ich wurde mit einer Präzision eines Schweizer Uhrwerks gebaut.

Nun ist alles wieder wie es vor dem Sturm war. Ich bekam meinen Glanz zurück, der Garten floriert wieder in seiner ganzen Pracht, wie verzaubert!

Das Wohnzimmer leuchtet mit meiner ganzen Seele

Ja, das ganze Haus scheint wieder mit seiner ganzen Seele, meiner Seele, die Sie mit so viel Freude empfängt, für fünf Tage oder zwei Wochen, für 2 oder 16 Menschen um Ihnen einen Traumurlaub zu gewährleisten! Meine Bilder, so gut durchdacht und mit einem solchen Geschmack ausgewählt, ermöglichen es Ihnen, sich zu entspannen und sich vom Rauschen des Ozeans wiegen zu lassen.

Die Zimmer und Bungalows sind bereit, Sie willkommen zu heißen! Außerdem, wenn Sie die Geschichte meiner Geburt verpasst haben, lade ich Sie ein, zu diesem Artikel zu gehen und mehr über meine Konzeption zu erfahren. Ich bin nicht schüchtern, ein wenig, aber nicht allzu sehr...


...alles wieder so wie früher

Wo ist also die Verbindung zwischen dem Coronavirus, dem Traumurlaub und dem Sturm Irma?

Nun ich komme direkt auf den Punkt: diese moderne Welt dreht sich zu schnell und sie muss lernen, sich zu beruhigen ... Und das ist die Verbindung.

Die Natur braucht ihre Zeit ...

Ich als Haus, auch wenn ich ein Traumhaus bin, befand mich allein vor den wütenden Elementen. Sie können auch den Anfang meiner Erfahrung lesen, als ich alleine dem Sturm gegenüber stand, indem Sie zu diesem Artikel gehen, klicken Sie!

Ich befand mich angesichts dieser Unsicherheit. Und Sie, Sie die mich nun lesen, Menschen aus Fleisch und Blut, auch Sie befindend sich nun mit Unsicherheit konfrontiert. Denn Sie haben keine Kontrolle mehr über Ihre Pläne, sondern dieser schreckliche, unsichtbare, doch so reale Virus.


Wir sind grundsätzlich mit der gleichen Realität konfrontiert. Akzeptieren, warten und sich wieder aufrichten! Aber Sie müssen den Sturm vorbeiziehen lassen. Solidarisch sein mit allem, was uns umgibt. Wenn ich höre, dass die Menschen in Europa Ihr zu Hause nur noch bei äusserster Notwendigkeit verlassen dürfen, stehen Sie wie ich der unendlichen Weite und Kraft der Natur gegenüber. Wie in China, wie überall. Unabhängig von unserer Hautfarbe sind wir im Grunde alle gleich. Ist das die Botschaft, die uns die Natur sendet?


Sie wissen es so gut wie ich. Die Natur will uns gutes. Vielleicht ist es an der Zeit, dass wir aufhören so schnell zu rennen? Wenn Sie über meine nächsten Artikel die ich schreibe informiert werden möchten - ohne zu rennen! - abonniere Sie meinen Newsletter!


Bis Bald


My All

PS: dies könnte Sie auch interessieren: der Luxuskompost

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Traumziel

Tortola